Mein Wahlkreis

Die erste namentliche Erwähnung erfuhr Cronenberg (Cronberga) um 1050 in einem Dokument des Klosters Werder. Bis zum Jahr 1929 hatte Cronenberg eigene Stadtrechte, wurde dann aber im Rahmen der Gebietsreform mit 4 weiteren Städten zum neuen Wuppertal vereint. Der Name “Wuppertal” wurde aber erst später von den Bürgern gewählt. Im Dezember 2020 waren etwa 22.500 Cronenberger Bürger gemeldet.

Stadt Wuppertal

Mein Cronenberg

Mein Wahlbezirk liegt im Wuppertaler Süden und dort in Stadtteil Cronenberg. Ehemals war Cronenberg eine eigenständige Stadt mit Stadtrechten, wurde aber im Rahmen der Gebietsreform mit vier weitere Städten zu einer neuen Stadt zusammengefügt. Später wählten die Bürger dann den Namen “Wuppertal”.

Nicht zu Unrecht sind die Cronenberger auf die ortsansässige Wirtschaft stolz. Sind hier doch mehrere, auch international tätige, Unternehmen tätig, die Weltruhm genießen. Cronenberger Werkzeuge genießen im Handwerk und ambitionierten Privathaushalt ein hohes Ansehen. Qualität setzt sich durch.

Doch auch in Sachen Kultur und Sport haben Cronenberger Marken gesetzt. Das bekannte TIC (Theater in Cronenberg) hat bekannte Künstler hervorgebracht und auch selbst einen guten Ruf. Sportlich wird auch gerne auf Bundesliganiveau gekämpft.

Eine hoch engagierte Mann- und Frauschaft setzt sich in den Freiwilligen Feuerwehren ein, was von einem großen Förderverein begleitet wird.Überhaupt setzt der Cronenberger viel Wert auf seine Unabhängigkeit und zeigt selbstbewußt “Flagge”.

Das Brauchtum wird tatsächlich in vier eigenständigen Heimatvereinen gelebt, die auch miteinander Anliegen der Politik vorlegen.

Nicht umsonst spricht man hier Cronenberger Platt (gelegentlich) und der Ortskern wird heute noch “Dorp” genannt. Ich lebe gerne hier und fühle mich den Menschen verbunden.